Von der Kakaobohne zum Magnum Genuss

VON DER KAKAOBOHNE ZUM MAGNUM GENUSS

Unsere MAGNUM Kakaobohnen haben einen langen Weg vor sich, bevor sie zu Magnum Schokolade werden. Im Rahmen der Zusammenarbeit mit der Umweltschutzorganisation Rainforest Alliance werden die Kakaofarmen zertifiziert. So stellen wir sicher, dass unsere Kakaobohnen nicht nur unseren hohen Qualitätsansprüchen genügen, sondern auch nachhaltig erzeugt werden. Die einzelnen Schritte möchten wir im Folgenden gerne aufzeigen.

Ernte

ERNTE

Kakaoschoten durchlaufen während des Reifeprozesses verschiedene Farben: von Grün zu Rot, dann von Rot zu Violett und schließlich von Violett zu Gelb. Eine Schote kann 30–50 Kakaobohnen enthalten.

Unsere Zusammenarbeit mit der Rainforest Alliance hilft sicherzustellen, dass Bauern darin geschult sind auf den ersten Blick zu erkennen, welche Kakaoschoten geerntet werden können. Zu früh, und die Früchte sind nicht reif, zu spät, und sie trocknen aus.

500g

Gewicht/ pro Frucht

Eine Kakaofrucht enthält

30-50

Kakaobohnen

Fermentierung

FERMENTIERUNG

Nach der Ernte werden die Kakaobohnen fermentiert, um ihren einzigartigen Schokoladengeschmack zu entfalten. Vor der Fermentierung werden die Kakaofrüchte einige Tage gelagert.

Zum Fermentieren werden die Kakaobohnen auf Bananenblättern gehäuft. Bei Rainforest-Alliance-zertifizierten Farmen ruhen die Kakaobohnen mindestens eine Woche. So verbessert sich der Geschmack. Damit alle Kakaobohnen in derselben Geschwindigkeit fermentieren, werden sie ausserdem regelmässig von Hand gewendet.

Wenn die Kakaobohnen aufgesammelt werden, ist der bittere Geschmack, welcher für unverarbeiteten Kakao typisch ist, verflogen. An seine Stelle rückt der erste Hauch des Geschmacks, Geruchs und der Farbe von Schokolade.

=400

Getrocknete Kakaobohnen

In Westafrika

fermentieren die Kakaobohnen für

eine Woche

Trocknung

TROCKNUNG

Intensiviert wird der Schokoladengeschmack durch die Trocknung der Kakaobohnen. Die von der Umweltschutzorganisation Rainforest Alliance geschulten Farmer wissen, dass dies am Besten in der prallen Sonne möglich ist. Hier verdunstet das Wasser langsam, bis die Kakaobohnen trocken und perfekt sind. Um eine gleichmässige Trocknung sicherzustellen, werden die Kakaobohnen regelmässig vorsichtig gewendet.

Die Feuchtigkeit in den Kakaobohnen sinkt von 45% auf 7.5%

Ein Sack Kakao wiegt 64 kg

Auswahl und Röstung

AUSWAHL
& RÖSTUNG

Wir bei Magnum wählen ausschliesslich Kakaobohnen aus, die unseren hohen Qualitätsansprüchen entsprechen. Nach der Selektion werden die Kakaobohnen sofort verpackt und verschickt. Sie sind fertig für die nächste Etappe der Wertschöpfungskette: Die Röstung.

Kakaobohnen sind sehr empfindlich, deswegen werden sie vorsichtig geröstet. Die Röstung beginnt bei 100°C und wird schrittweise erhöht. Das Rösten dauert mindestens 20 Minuten.

Zum Schluss wird die Schale der Kakaobohnen entfernt. Nun ist es Zeit die Schokolade herzustellen.

DIE RÖSTUNG DER KAKAOBOHNEN BEGINNT BEI100C

DIE KAKAOBOHNEN

WERDEN MINDESTENS

20 Minuten geröstet

Vollendung zum Magnum Eisgenuss

VOLLENDUNG ZUM MAGNUM GLACE GENUSS

Die Vollendung zum Magnum Glacegenuss beginnt mit dem Mahlen der Kakaobohnen und der Weiterverarbeitung zu flüssiger Schokolade. Kakaobutter und weitere Inhaltsstoffe sind wichtige Zutaten und vollenden die Schokolade zu ihrer perfekten Konsistenz sowie ihrem unvergleichlichen Geschmack.

Sobald die warme, vollmundige Schokolade unser Magnum Premium-Vanilleglace umschliesst, kühlt sie sofort herunter. So erhalten wir die für Magnum typische, knackige Schokolade, die nur darauf wartet genossen zu werden.

Nachhaltigkeit

NACHHALTIGKEIT

In der Schweiz stammt der Kakao für die Magnum-Schokolade zu 100 % aus Rainforest-Alliance-zertifiziertem Anbau. Damit wird die gesamte Magnum Schokolade aus nachhaltig angebauten, qualitativ hochwertigen Kakaobohnen hergestellt.

Die Kakaobohnen helfen dabei, das Einkommen der Kakaobauern und ihrer Familien zu erhöhen. Zudem erhalten mehr Kinder besseren Zugang zu Schulbildung.

“Ich habe den Wert von Schulbildung und die Notwendigkeit meine Kinder zur Schule zu schicken erkannt. Ihre Aufmerksamkeit sollte auf Bücher gerichtet sein und nicht auf unsere Farm.“

Aljaji Mustapha Amenya, ein Kakaobauer auf einer Rainforest-Alliance-zertifizierten Farm

Dies ist unser Beitrag zu einer positiven Veränderung in Westafrika und für ein besseres Leben von über 40,000 Kakaobauern und ihren Familien.

WIR HELFEN

40,000 KAKAOBAUERN